Ich mach Sport ... und was kannst Du?

Volleyballjugend 9 Jahre und älter
(U12 und U13)

In dieser Trainingseinheit werden den Jugendlichen nicht nur die Grundtechniken Pritschen und Baggern sowie der Aufschlag vermittelt, sondern es wird auch das Miteinander auf dem Spielfeld trainiert, auf dem man erstmals zu dritt steht und um Punkte kämpft.

Trainer: Heiko Krebs und Lara Herdegen
Tel.: 06737/ 809084

Trainingszeiten:
Freitags 15:00 - 16:15 Uhr

06.06.2018 Weibliche U13 erringt weiteren Sieg


Die Undenheimer Mädchen beim Spielaufbau © Privat

Einen weiteren überzeugenden Auftritt lieferte am ersten Adventsonntag der U13-Nachwuchs des TV Undenheims beim 2. Spieltag der Rheinhessenmeisterschaften in Mainz-Gonsenheim ab. Diesmal fehlten Trainer Heiko Krebs gleich drei Spielerinnen. Doch Hannah Schniering sowie Elena und Angelina Lyssenko spielten unbeschwert gegen Roxheim auf.

In einem engen Spiel mit sehr hohen erfolgreichen Aufschlagquoten auf beiden Seiten sicherte sich erst Roxheim, dann Undenheim jeweils einen Satz. Im entscheidenden Tie-Break hatte dann der Gegner des TVU das Glück auf seiner Seite und siegte knapp mit 15:13. „Schade, dass wir uns nicht mit zwei Punkten belohnen konnten. Aber vielleicht ist ja auch der gewonnene Satz noch wichtig“, hofft der Undenheimer Trainer. Dieser sah anschließend noch einen ungefährdeten Sieg gegen das Team von Gau-Algesheim (25:14; 25:11). Nach diesem Spieltag liegen die TVU-Mädchen auf Platz 5 und haben weiterhin Anschluss an die Tabellenspitze. Bis zum nächsten Spieltag am 17.03.2019 in Undenheim, bei dem der TVU auf den Heimvorteil hofft, heißt es viel trainieren, um gegen die Konkurrenten Gonsenheim, Bad Kreuznach und Alsenz zu bestehen und entsprechend Punkte zu holen.

06.12.2018 Weibliche U13 auf Platz 3


© Privat

Einen tollen Start legte der U13-Nachwuchs des TV Undenheims beim 1. Spieltag der Rheinhessenmeisterschaften in Bad Kreuznach hin, der Rang 3 der Tabelle einbrachte. Obwohl zwei erfahrene Spielerinnen fehlten, zeigten die vier Mädchen um Trainerin Lara Herdegen eine konzentrierte und teilweise abgeklärte Leistung bei beiden Spielen. Neben Merle Blecken und Hannah Schniering kamen Angelina und Elena Lyssenko nach der U14 auch in der Altersklasse U13 zum Einsatz. Merle zeigte sich dabei als der größte Aktivposten der Mannschaft, und erzielte mit direkten „Returns“ viele Punkte.

„Hilfreich in diesem Moment fürs Team“, so die junge Trainerin, „und eine große Verantwortung, die sie damit übernommen hatte.“ Dennoch forderte sie auch das Spiel innerhalb der Mannschaft. So instruiert, bezwang man den TuS Bingen-Büdesheim glatt in zwei Sätzen (25:15; 25:15). „Zum Erfolgsrezept gehörte auch unsere gute Aufschlagquote“, bilanzierte die TVU-Trainerin zufrieden über die Umsetzung ihrer Vorgabe. Engagiert und selbstbewusst ging man daher in das Match gegen den SV Spabrücken. Spabrücken zeigte sich dabei als gleichstarker Gegner mit besserem Aufbauspiel, doch mit Glück und Können sicherte man sich trotz einem 0:6-Rückstand den ersten Durchgang (25:23). Auch der zweite Satz verlief zu Beginn nicht gut für die TVU-lerinnen. Deshalb – auch wenn die zweite Hälfte dieses Durchgangs ausgeglichen gestaltet werden konnte – verlor die Herdegen-Truppe diesen mit 13:25.

Nun musste der Tie-Break entscheiden. Undenheim legte vor (4:0), doch Spabrücken glich aus. Dennoch konnten Merle, Hannah, Angelina und Elena mit einer 8:5-Führung die Seiten wechseln und den Satz „nach Hause fahren“ (15:9). Überglücklich hüpften anschließend die TVU-Mädchen „So sehn Sieger aus“-singend im Kreis. Ihre Betreuerin freute sich mit und hofft auf weitere Erfolge beim Spieltag in Mainz, wenn die in der Tabelle hinter Undenheim liegenden Roxheim und Gau-Algesheim die Gegner sein werden.

06.12.2018 Männliche U12-Volleyballer holen erste Punkte

Kerstin Stumpf klang zufrieden. Betreute sie doch ersatzweise die U12-Jungs beim Heimspieltag in der Undenheimer Grundschulturnhalle und holte 2:2 Punkte aus den beiden Spielen gegen Gonsenheim und Bad Kreuznach. Dabei gewannen Sebastian Habeck, Joshua Bube, Marlon Keßler, Mervin Weißenburger sowie ihre Söhne Malte und Fynn gleich ihr erstes Spiel gegen die Mainzer mit 25:19 und 25:20. „Nach der lehrreichen Saison ohne Matchgewinn natürlich ein Auftakt nach Maß“, freute sich die Trainerin für ihr Team.

Selbstbewusst forderte ihr Team – angeführt vom erfahrenen Mannschaftskapitän Marlon Keßler – nun die starken Kreuznacher heraus. Trotz der Präsenz des Gegners auf dem Feld hielt die nur aus Undenheimer Nachwuchs bestehende Mannschaft der SG U.N.S. gut mit und holte in den beiden Sätzen insgesamt 33 Punkte. Damit rangiert man nur aufgrund des schlechteren Ballpunktverhältnisses punktgleich mit Gonsenheim und Mommenheim auf Platz 4 und hofft auf weitere Erfolge beim nächsten Spieltag am 20.01.2019.

06.06.2018 Weibliche U12 schlägt sich achtbar bei Landesmeisterschaften


Meet and Greet - Begrüßung vor dem Turnier © Heiko Krebs

Die jüngste weibliche Volleyballmannschaft des TVU hat den Selztalclub bei den diesjährigen Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in der Altersklasse U12 Anfang Mai mit engagierten Auftritten gut repräsentiert. Zum Auftakt der Meisterschaft, für die man sich mit sechs Siegen und einer Niederlage qualifizieren konnte, sorgte allerdings eine gegenüber der Bezirksebene unterschiedliche Regelung auf Landesebene für Unmut bei den Verantwortlichen des TVU.

„Auf dem Spielfeld müssen drei statt zwei – wie in Rheinhessen möglich – Spieler stehen“, wurde ihnen erklärt. „Dieser Unterschied ist für mich nicht nachvollziehbar“, schüttelte Trainer Heiko Krebs den Kopf. Denn dieser hätte zu zum direkten Verlust des Spiels geführt. Dankenswerterweise waren die Teams aus Ransbach-Baumbach und Mutterstadt bereit, ihr Spiel vorzuziehen, so dass Merle Blecken, die am Staffelwettbewerb beim Gutenberg-Marathon teilnahm, als dritte Spielerin noch rechtzeitig in die Halle kam. Sie konnte mit ihren Mitstreiterinnen Hannah Schniering und Lilou Claude allerdings nicht verhindern, dass die Spiele gegen die vorgenannten Mannschaften trotz vehementer Gegenwehr klar verloren gingen.

So trafen Merle und Co. im Platzierungsspiel 7-9 zuerst auf den TV Vallendar. Nach einem 0:1-Satzrückstand, bei dem die Aufschlagquoten den Aufschlag für die Rheinländer gaben, glichen die Undenheimerinnen durch die Minimierung ihrer Angabenfehler aus. Ein schlechter Start im Tie-Break verhinderte den ersten Matchgewinn an diesem Tag. Und auch im letzten Spiel gegen die TGM Gonsenheim blieb den TVU-Mädchen der Erfolg versagt. Zweimal 23:25 hieß am Ende eines knappen Matches, bei dem vor allem Merle Blecken mit überlegt gespielten Bällen direkte Punkte erzielen konnte und gleichzeitig ihre Mitstreiterinnen mitriss.

„Wir sind trotz des neunten Platzes zufrieden, da unsere Mädels in dieser U12-Saison sehr viel dazu gelernt haben und sich allein schon durch die Quali zu dieser Meisterschaft belohnt haben“, zog Jungtrainerin Lara Herdegen ihr positives Fazit..

30.04.2018 Weibliche U12 qualifiziert sich für Landesmeisterschaften


Glücklicher Undenheimer Volleyballnachwuchs - Lara Herdegen
und ihre Mannschaft © Heiko Krebs

Geschafft ! Nach weiteren drei gewonnenen Partien am letzten Spieltag in Alsenz und letztlich nur einer Niederlage in insgesamt sieben Spielen qualifiziert sich die weibliche Volleyballjugend des TVU souverän für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften am 06.05.2018 in Mainz-Bretzenheim.

Doch zunächst machten es die vier Mädchen um Trainerin Lara Herdegen spannend. Gegen die TG Osthofen, einem in der Tabelle hinter dem TVU liegenden Gegner, verloren die TVU-lerinnen überraschend mit 22:25. Allerdings fanden Merle Blecken, Hannah Schniering, Lilou Claude und Alizee Rogoll mehr und mehr ins Spiel und drehten nach einem 25:21 und 15:9 in den Sätzen zwei und drei noch das Spiel.

Doch ebenso überraschend verlief die zweite Partie gegen Tabellenführer TSVgg Stadecken-Elsheim. Nach einem verlorenen ersten Durchgang mit 21:25 glichen die Undenheimerinnen aus (26:24) und holten sich auch hier den Tie-Break (15:12). Ohne Druck des Noch-Gewinnen-Müssens, da mit diesem Sieg die Qualifikation zur Rheinland-Pfalz-Meisterschaft feststand, spielte man nun befreit auf und errang einen nie gefährdeten 2:0-Erfolg (-12; -16) gegen die Heimmannschaft.

Am Ende entschied zwischen den ersten drei Teams nur das Satz- und Ballpunktverhältnis, bei dem der TVU den Kürzeren zog. „Aber egal, Hauptsache, bei den Landesmeisterschaften am Start“, freute sich die junge TVU-Trainerin. Die finden nun am 06.05.2018 in Mainz-Bretzenheim in der IGS-Sporthalle statt.

25.03.2018 Niederlagen für U12-Volleyballer

Das jüngste der SG U.N.S. Rheinhessen-Jugendteams hat nach zwei von vier gewonnenen Spielen am ersten Spieltag im Februar am nun stattgefundenen zweiten Turniertag drei klare 0:2-Niederlagen einstecken müssen. Zwar sah das Trainerteam Kerstin Stumpf und Heiko Krebs ein Team, das sich weiterentwickelt hat, „Dennoch waren die anderen anwesenden Teams technisch versierter und einfach besser im Spielaufbau. Und allesamt im Schnitt älter.“ Und meinte nicht nur den Jüngsten, Mervin Weißenburger, in einem derzeit nur aus Undenheimern bestehenden SG-Team, der mit seinen gerade mal sechs Jahren aber schon durch seine konzentrierten Aufschläge Punkte für den Selztalclub holte.

Der Ehrgeiz war teilweise schon so groß, dass am Ende noch ein paar Tränen getrocknet werden mussten, ohne zu wissen, dass man doch noch ein Spiel als Sieg gewertet bekam – durch die Absage des VC Mainz erhielten die U.N.S.-ler zwei Punkte für die Habenseite und liegen derzeit auf einem fünften Platz. Unabhängig davon ist sich das Trainerteam aber sicher: „In der kommenden Saison werden wir eine gute Rolle mitspielen.“ Doch zuvor will man auch am dritten Spieltag noch versuchen, auf Punktejagd zu gehen und Erfolge zu feiern.

11.02.2018 Zwei Siege zum Saisonstart für weibliche U12


Lara Herdegen mit ihrem erfolgreichen Team © Heiko Krebs

Erfolgreicher Auftakt für die U12-Volleyballerinnen des TV Undenheims. Beim Spieltag in Mainz-Gonsenheim gingen die vier von Lara Herdegen trainierten Mädchen von Beginn an konzentriert zu Werk und ließen trotz unterschiedlicher Aufstellungen in den Sätzen gegen den TV Nieder-Olm und TuS Bingen-Büdesheim keinen Zweifel aufkommen, wer als Sieger vom Platz geht.

Denn ein großer Pluspunkt war die viel bessere Aufschlagquote als die ihrer Gegner. Aber auch spielerisch wussten die jungen Damen des TVU, die auch in der U13 gemeldet und sich dort bereits für die Rheinhessenmeisterschaftsendrunde qualifiziert sind, mit dreimaligem Spiel (Annahme, Zuspiel, Angriff) oft zu überzeugen. „So kann es weitergehen“, freute sich die ehemalige Jugendspielerin am Spielfeldrand.

Aufgrund der guten eigenen Leistung und der Eindrücke vom Spieltag hofft das Team, das eigentlich hauptsächlich gemeldet wurde, um den jüngeren U12-Mädchen mehr Spielerfahrung für die U13-Runde zu geben, nun auch auf ein erfolgreiches Abschneiden in dieser Altersklasse

11.02.2018 U12-Volleyballer starten mit zwei Siegen in Saison


Trotz wenig Spielpraxis spielte das U12-Team unaufgeregt gut
© Kerstin Bube

Unerwartete Erfolge sind meist noch schöner als die erwarteten. Und von diesen konnten die Jungs der neu formierten U12 der Spielgemeinschaft des TV Undenheims, TV Nieder-Olms und SC Schornsheim gleich zwei feiern. Denn das Team hatte bis auf Mannschaftskapitän Marlon Keßler, der seit drei Jahren schon in den jeweils älteren Altersklassen mitspielt und an diesem Tag mit guten Aufschlägen „von oben“ die Gegner zu beeindrucken wusste, noch fast keine Spielerfahrung.

Doch die anfängliche Nervosität wich schnell dem Willen, den Ball wieder übers Netz zurück zum Gegner zu spielen. So wandelten die Jungs um Betreuer Heiko Krebs gegen die TGM Gonsenheim einen 0:1-Satzrückstand in einen 2:1-Sieg. Im zweiten Match gegen die TuS Gensingen I konnte man sogar mit 1:0 in Führung gehen, ließ aber in der Folge zu viele Punkte durch verschlagene Aufschläge liegen und musste sich am Ende 1:2 geschlagen geben. „Kein Beinbruch“, war der TVU-/SG U.N.S.-Coach trotz der Niederlage zufrieden.

Das sahen auch seine Jungs so, blieben unbeeindruckt und gelangten bereits schon im nächsten Spiel wieder auf die Siegerstraße. Die rein aus Undenheimer Nachwuchs bestehende SG U.N.S.-Mannschaft siegte deutlich mit 2:0 gegen TuS Gensingen II und sorgte so für den zweiten Jubel beim Team aus dem Selztal. Im vierten und letzten Spiel musste man allerdings die Überlegenheit der favorisierten Mommenheimer anerkennen, denen man aber über weite Strecken aber Paroli bieten konnte. „So kann es weitergehen“, freuten sich Team, Trainer und die große Zahl der mitgereisten Eltern, die die Jungs immer wieder anfeuerten. Außer Marlon Keßler spielten Sebastian Habeck, Joshua Bub sowie Malte und Fynn Mössinger.

03.01.2018 Weibliche U13 des TVU beendet Vorrunde als Erstplatzierte


© Heiko Krebs
Trainer Heiko Krebs rief seine Mannschaft nach dem verlorenen Spiel gegen die Mainzer nochmals zur Teamsitzung zusammen. Nicht etwa, um dieser die Leviten nach dem 2:15 im Tie-Break zu lesen, sondern um sie aufgrund der vorangegangenen gezeigten Leistung zu loben. "Die sechs Mädels haben heute alles gezeigt, was sie abrufen konnten und überzeugend gespielt."

So bereits gegen den TSVgg Stadecken-Elsheim, die zwar den ersten Durchgang noch für die sich entscheiden konnten (25:20), aber dann gegen immer stärker werdende Undenheimerinnen den Ausgleich hinnehmen mussten. Und auch der Tie-Break ging an die TVUlerinnen (15:8), die mit langen oder klug gespielten Bällen zwischen die Abwehrspielerinnen den Gegner immer mehr unter Druck setzten.

Während im ersten Match Merle Blecken, Hanna Schaubruch, Alizee Rogoll und Jule Hill zum Einsatz kamen, gab der Jugendtrainer des TVU im ersten Durchgang auch Hannah Schniering und Lilou Claude Einsatzzeiten, die zusammen mit Hanna Schaubruch lange Zeit den Hechtsheimerinnen Paroli boten. So brachte Krebs erst kurz vor Schluss wieder die Spielerinnen Hill und Rogoll, die den "Sack zumachen" konnten (26:24). Trotz eines Fehlstarts im zweiten Satz und dem Gefühl der unfairen Behandlung durch einen nicht abgepfiffenen Netzfehler und gehobene Bälle holte die gut agierenden TVU-Damen Punkt um Punkt auf und konnten ausgleichen. Doch der TVH holte sich mit Glück den Satz (28:26) und forderte die Heimmannschaft zum Duell im Tie-Break raus.

Und da lief nahezu alles gegen die Mädels aus dem Selztal. "So ein Seuchensatz hat man selten", ist sich der TVU-Coach sicher und sieht zuversichtlich dem 11.03.2018 entgegen, wenn die Finalrunde in Bingen-Büdesheim stattfinden wird. Dann spielt man in der Gruppe A gegen Gonsenheim und wie am jetzigen Spieltag gegen Stadecken-Elsheim. "Mit der heute gezeigten Leistung brauchen wir keinen Gegner zu fürchten."

03.01.2018 TVU meldet zwei Volleyballteams in jüngster Altersklasse

Der TV Undenheim meldet wieder männlichen Nachwuchs in der jüngsten Altersklasse - der U12. Erstmals seit zwei Jahren. "Das freut U.N.S.", so das Trainerteam Lara Herdegen/Heiko Krebs, "denn so können wir teilweise die Nachwuchsarbeit für U.N.S.re Herrenteams in der Verbandsliga und 3. Bundesliga belegen. Vor allem aber, das wir volleyballbegeisterten Jungs eine Möglichkeit bieten können, Spielerfahrung zu sammeln. Wie auch in den Jahren zuvor wird auch wieder eine Mädchenmannschaft an den Start gehen.

Mit Alizee Rogoll als erfahrene Mannschaftskapitänin will man an den drei Spieltagen nicht nur Spielerfahrung sammeln, sondern wenn möglich, um die ersten Plätze in Rheinhessen mitspielen.

Die Rheinhessenmeisterschaftsspieltage der Jungs finden am 04.02., 18.03. und 22.04, die der Mädchen am 03.02., 18.03. und 22.04. statt. Interessierte Jugendliche bis 9 Jahre, die bislang noch kein Volleyball gespielt haben, sind herzlich eingeladen, freitags von 14 bis 15 Uhr ins Training zu kommen.

Das Jahr 2017

 

© 2011 TV 1861 Undenheim e.V. Schubertstraße 14 55278 Undenheim