Ich mach Sport ... und was kannst Du?

SG U.N.S. Rheinhessen II

Und ein weiteres Jahr Verbandsliga. Nun heißt es stabil spielen und Hänger vergessen zu machen. Zusätzliche Herausforderung: der fehlende Trainer, den die Mannschaft aber versucht, mit viel Eigeninitiative zu ersetzen. Das Ziel heißt aber auch in dieser Saison „Klasse halten“ – wenn’s geht, ein bisschen früher.

Trainer: Nikolai Manz

Trainingszeiten:
Mittwochs 20 - 22 Uhr in Schornsheim
Freitags 20:30 - 22:30 Uhr in Undenheim, Grundschulturnhalle

29.02.2020 Heimspiele verloren

Die „Zweite“ der SG U.N.S. Rheinhessen musste sich Ende Februar bei ihren Heimspielen in Oppenheim zwei starken Gegnern geschlagen geben. Dabei sah es in beiden Spielen anfangs so aus, als könnte die SG-ler sowohl für Idar-Oberstein als auch Landau ein Stolperstein im Aufstiegskampf darstellen.

Doch je nach einer 1:0-Satzführung konnte man die konstante Leistung nicht in die nächsten Durchgänge mit hinübernehmen. Jeweils mit 1:3 unterlag man gegen Hunsrücker und die Pfälzer, die mit nur ein bzw. zwei Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze „Aufstiegsluft“ schnuppern.

Die SG U.N.S-ler dagegen können – will man nicht von anderen Spielergebnissen abhängig sein – mit einem Erfolg im nächsten Spiel gegen die TSG Bretzenheim, die hinter ihnen rangieren, sich dem Thema Abstieg entledigen können.

15.02.2020 Sieg und Niederlage

Drei-Klassen-Gesellschaft in der Verbandsliga Süd. Während vier Teams mit mehr als zwanzig Punkten den Aufstieg in die Oberliga wohl unter sich ausmachen werden und zwei Teams sich aufgrund von schon neun Punkten Abstand zum „rettenden Ufer“ nun mental so langsam auf den Abstieg vorbereiten müssen, sind die Herren II der SG U.N.S. Rheinhessen im „Niemandsland Mittelfeld“ angekommen.

Mit einem dünnen, aber motiviertem Kader sicherte man sich gegen die SG Enkenbach/Kaiserslautern drei Punkte. Um auf die sichere Siegerstraße zu gelangen, musste man aber im ersten Durchgang erste einen Satzball abwehren, bevor dieser mit 25:27 gewonnen wurde. Im zweiten Satz spielten die U.N.S.-ler die Pfälzer nahezu „an die Hallenwand“ (25:8), verpassten aber anschließend, den Sack zuzumachen (22:25). Dennoch ließ sich das Team von Spielertrainer Florian Manz nicht aus der Ruhe bringen und brachte den vierten Durchgang klar nach Haue (25:12).

Im anschließenden Match gegen Tabellennachbar SG Südpfalz II reichten angesichts der dünnen Personaldecke die Kräfte nicht mehr. Zwar konnten die U.N.S.-ler den 0:1-Satzrückstand wieder wettmachen (25:20), aber das 1:3 in der Folge nach Verlust der nächsten Durchgänge (17:25; 19:25) nicht verhindern. Durch die neuerliche Niederlage gegen die SG Südpfalz II – das Hinspiel verlor man 2:3 - zogen die Pfälzer an den Rheinhessen vorbei, die nun Platz 6 einnehmen.

Bevor die SG U.N.S. II am 29.02.2020 ab 16:00 Uhr in der Oppenheimer Gymnasiumhalle gegen Idar-Oberstein und Landau wieder zu Hause aufschlägt, muss man am 23.02.2020 auswärts gegen Simmern ran – ein Sieg sollte Pflicht sein.

11.02.2020 Sieg und Niederlage

Drei-Klassen-Gesellschaft in der Verbandsliga Süd. Während vier Teams mit mehr als zwanzig Punkten den Aufstieg in die Oberliga wohl unter sich ausmachen werden und zwei Teams sich aufgrund von schon neun Punkten Abstand zum „rettenden Ufer“ nun mental so langsam auf den Abstieg vorbereiten müssen, sind die Herren II der SG U.N.S. Rheinhessen im „Niemandsland Mittelfeld“ angekommen.

Mit einem dünnen, aber motiviertem Kader sicherte man sich gegen die SG Enkenbach/Kaiserslautern drei Punkte. Um auf die sichere Siegerstraße zu gelangen, musste man aber im ersten Durchgang erste einen Satzball abwehren, bevor dieser mit 25:27 gewonnen wurde. Im zweiten Satz spielten die U.N.S.-ler die Pfälzer nahezu „an die Hallenwand“ (25:8), verpassten aber anschließend, den Sack zuzumachen (22:25). Dennoch ließ sich das Team von Spielertrainer Florian Manz nicht aus der Ruhe bringen und brachte den vierten Durchgang klar nach Haue (25:12).

Im anschließenden Match gegen Tabellennachbar SG Südpfalz II reichten angesichts der dünnen Personaldecke die Kräfte nicht mehr. Zwar konnten die U.N.S.-ler den 0:1-Satzrückstand wieder wettmachen (25:20), aber das 1:3 in der Folge nach Verlust der nächsten Durchgänge (17:25; 19:25) nicht verhindern. Durch die neuerliche Niederlage gegen die SG Südpfalz II – das Hinspiel verlor man 2:3 - zogen die Pfälzer an den Rheinhessen vorbei, die nun Platz 6 einnehmen.

Bevor die SG U.N.S. II am 29.02.2020 ab 16:00 Uhr in der Oppenheimer Gymnasiumhalle gegen Idar-Oberstein und Landau wieder zu Hause aufschlägt, muss man am 23.02.2020 auswärts gegen Simmern ran – ein Sieg sollte Pflicht sein.

21.11.2019 Aufholjagd wird nicht belohnt

Verärgert verließen die Männer der Volleyball-Spielgemeinschaft der SG U.N.S Rheinhessen am 10.11.19 in Rülzheim das Spielfeld. Nach zwei unglücklich verlorenen Sätzen mit jeweils 23:25 gewann man mehr als deutlich die Sätze drei und vier (25:19; 25:11) und konnte sich berechtigte Hoffnung auf einen Tie-Break-Sieg machen. Doch auch hier hatte die SG Südpfalz wieder das „Glück gepachtet“. Knapp mit 15:11 ging der Satz an die Pfälzer, die damit zwei, die SG U.N.S. nur einen der drei Punkte aus dem Match mitnahmen. Die Rheinhessen rangieren nunmehr mit neun Punkten auf Platz 4 der Verbandsliga Süd.

27.09.2019 Erste Punkte für Verbandsligavolleyballer der SG U.N.S. Rheinhessen

Die zweite Herrenmannschaft der aus Undenheimer, Nieder-Olmer, Schornsheimer und neuerdings Dienheimer Spielern bestehende Spielgemeinschaft hat das Siegen nicht verlernt und beim Auswärtsspiel bei der SG Kaiserslautern/Enkenbach ein 3:2 erkämpft. Doch zuvor mussten die Männer Nervenstärke beweisen. Nach einem holprigen Start in die Partie (21:25) drehte man den 0:1-Satzrückstand nach Gewinn von Satz 2 und 3 (-22; -18) in eine 2:1-Führung. Doch diese gute Ausgangslage verspielte man anschließend wieder durch ein 23:25 in Durchgang 4. „In der Vergangenheit haben wir dann solche Spiele aufgrund unserer Nervosität meist verloren“, erinnerten sich die SG-Jungs an zurückliegende Spielzeiten.

Doch ein guter Start in den entscheidenden Tie-Break sorgte für den nötigen „Push“ und das Vertrauen in das eigene Können. Klar und deutlich siegte man 15:7 und heimste die ersten zwei Punkte der Saison ein. „Das kann gerne so weitergehen“, so der einhellige Tenor der Mannschaft und freut sich auf die ersten Heimspiele am 26.10.2019 um 16 Uhr in der Gymnasium-Sporthalle in Oppenheim.

19.09.2019 Niederlage zum Saisonstart

Das hatte man sich bei den Herren II der SG U.N.S. Rheinhessen ein wenig anders vorgestellt. Zwar reiste man ersatzgeschwächt nur mit sechs Spielern zum Verbandsligaaufsteiger Idar-Oberstein, dennoch mit viel Erfahrung. Die aus Dienheimer und SG U.N.S.-Spielern der Vorsaison neu zusammengestellte Mannschaft hatte noch einige Abstimmungsprobleme und konnten nur den ersten Durchgang für sich entscheiden. Aber auch der bislang bei den Regionalligaherren spielende Florian Manz konnte die 1:3-Niederlage des SG U.N.S.-Team nicht verhindern.

Die Saison 2017/18

 

30.10.2010 - 1. Spieltag in Undenheim


© by Heiko Krebs
Marvin Linnebacher beim Angriff über die Mitte. Am Ende verliert man gegen den TuS Gensingen 1:3, gewinnt aber im Anschluss gegen den eigenen Nachwuchs (Herren III) glatt mit 3:0. -->

 

© 2011 TV 1861 Undenheim e.V. Schubertstraße 14 55278 Undenheim